Laufzeit: 01.11.2023 – 31.10.2024

What do you Think? (WdyT?) zielt darauf ab, Herausforderungen zu untersuchen, die sich aus Gewalt im Sport und hier insbesondere im Breitensport ergeben.

Hauptziel des Vorhabens ist es, einen Beitrag zur Bekämpfung von Gewalt im Sport zu leisten, indem sich die Projektpartner mit dem Kontext und den Bedürfnissen des Breitensports befassen.

Durch transnationale Zusammenarbeit wird das Konsortium eine Handreichung entwickeln, die sich direkt an Schiedsrichter, Trainer und Athleten richtet und auch relevante Interessengruppen wie die Verantwortlichen von Vereinen und Verbänden einbezieht. Mit Hilfe der Handreichung sollen Bedürfnisse und Praktiken gefördert sowie der Dialog, die Erforschung und der Austausch bewährter Praktiken vorangetrieben werden. Über diesen Weg sollen Wege entwickelt werden, die durch die Projektpartner erprobt und auf andere Vereine in Europa übertragen und angepasst werden können.

Geplante Aktivitäten:

  1. Einbindung von Vorstandsmitgliedern, Schiedsrichtern, Trainern und Sportlern in die Identifizierung und den Austausch von Problemen und bewährten Praktiken im Zusammenhang mit Gewalt im Breitensport
  2. Entwicklung eines Handbuchs für bewährte Praktiken mit Antworten zur Bekämpfung von Gewalt im Breitensport und dessen weite Verbreitung
  3. Schärfung des Bewusstseins von Vorstandsmitgliedern, Schiedsrichtern, Trainern, Athleten und anderen Akteuren für die Werte des Sports wie Ethik, Fairness, Integrität, Integration und Respekt
  4. Stärkung der emotionalen Kompetenzen von Vorstandsmitgliedern, Trainern, Schiedsrichtern und Athleten
  5. Stärkung der Beziehungen und Förderung von Kommunikation, Unterstützung und Empathie zwischen allen Beteiligten im Sport (Vorstandsmitglieder, Trainer, Schiedsrichter und Athleten).